Katalog zum download

Hier finden Sie uns

map-mini


Aktuelles

Saisonabschluss für MTB Piloten

Adelsberg Bike Marathon
IMG 20191004 WA0001







 


Sonst eigentlich von der Sonne verwöhnt, fand der Saisonabschluss der MTB Piloten dieses Jahr unter eher widrigen Bedingungen statt.
In Adelsberg hieß es dieses Jahr Regenhose und dickes Trikot an und ab an die Startlinie. Die meisten Racer ließen sich von den äußeren Umständen allerdings nicht abschrecken und wollten die Adelsbergschleife in persönlicher und absoluter Bestzeit umrunden.
Auch unsere Mädels und Jungs hatten sich einiges vorgenommen. Theresa Werner und Susan Kunz starteten über die 20km Runde und hatten ordentlich Zug auf der Kette. Theresa war nach der langen Rennpause wirklich gut drauf und fuhr auf Susan einen kleinen Vorsprung heraus. Am Ende kam sie mit deutlichem Abstand als Erste über die Ziellinie, während Susan als Zweite folgte.
Bei den Männern hängten sich Daniel Kletzin und Simon Weinert ordentlich rein. Beide konnten in der Spitzegruppe gut mithalten und sprinteten am Ende auf die Plätze vier (Daniel) und Fünf (Simon). Daniel konnte damit auf das zweite Treppchen der AK klettern und Simon immerhin auf den Dritten Platz bei den M19 Leuten.

Über die mittlere Distanz quälten sich Anton Albrecht, Dominic Voland, Rico Lasseck und Sören Grimmer. In der aufgezählten Reihenfolge überquerten unsere Jungs auch die Ziellinie. Anton musste Rico Baumgart knapp den zweiten Platz überlassen und konnte sich den dritten Gesamtplatz sichern. In der Klassse der M19 Leute hatte er die Konkurrenz hinter sich gelassen und jubelte von ganz Oben. Dominic rollte als 17. ins Ziel und konnte sich über den achten Platz bei den M19 jungs freuen.
Was Rico auf seiner Runde erlebt hat, dass hat er uns kurz geschildert:

"Was für ein Saisonabschluss in heimischen Gefilden. Der Adelsberger-Bike-Marathon ging in die 18. Runde und lockte bei diesen widrigen Bedingungen doch viele MTB Enthusiasten an die Startlinie. Der Wettergott wässerte die Runde ordentlich ein und wenigstens hörte es pünktlich zum Start auf zu regnen.
Ich entschied mich wie im letzten Jahr für die doppelte Rundenanzahl. Nach dem Start sortierte ich mich im vorderen Starterfeld ein und versuchte die erste Runde nicht zu überziehen. Die ABM Runde hat es in sich und ein Schnellstart wird sich dann im zweiten Umlauf rächen. Die erste Umrundung war eigentlich unspektakulär und man musste nur in den Abfahrten etwas aufpassen. Der langgezogene neue Ziehanstieg zog ganz schön die Körner aus den Beinen, da der Wind einfach von der falschen Seite blies.
Kurz vor der ersten Rundendurchfahrt wollte ich meine Jacke unserem Teamchef zuwerfen. Allerdings hatte das nix mit werfen zu tun und so verhedderte sich die Jacke im großen Kettenblatt. Diese Ungeschicktheit wurde schnell behoben und so ging es in die zweite Schlammpackung. Hier konnte ich das Tempo von der ersten Runde komplett durchziehen und meine Wattwerte halten (1. Runde 59:29 – 2. Runde 1:00:10).
Am Ende finishte ich die Mitteldistanz als 20. und konnte meinen Arbeitstag mit einer Bronzemedaille in der AK versüßen."

Sören rundete die Mitteldistanz auf dem 37. Platz ab und erkämpfte bei den Ü50 Männern den dritten Platz in der Altersklasse.

Neben den Einzelstartern, stellten die Stein-biker zusätzlich eine Staffel an den Start. Christiane Wolf, Stefan Liebl und Thomas "ABV" Glöckner, mischten bei den Mixed Teams ordentlich mit und konnten die Krone in die Chemnitzer Straße holen. Die lange Runde blieb von den Stein-bikern unbesetzt.

Einen Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven von unserer Seite und eine gute, erholsame Saisonpause für alle MTB Piloten. Damit geht der Staffelstab in die Hände der CycloCrosser, wo mit Paul Müller ein heißes Eisen für uns an den Start geht!

IMG 20191003 WA0015IMG 20191003 WA0018IMG 20191003 WA0016IMG 20191003 WA0008IMG 20191003 WA0023IMG 20191003 WA0024

Partner

syntace power2max Logo sw leichtkraft conti veltec rockshox