Katalog zum download

Hier finden Sie uns

map-mini


Aktuelles

Im September warten die Erzgebirgsklassiker

Greifenstein Bike Marathon
IMG 20180910 WA0002


Der alljährliche Greifenstein Bike Marathon hatte am Wochenende die Aufmerksamkeit auf sich gezogen und lockte auch den einen oder anderen STEIN-biker an die Startlinie.
Die 23km Runde war dabei am besten besetzt und mit Susan Kunz traute sich sogar die frisch gebackene Mama wieder an den Start. Sie hatte ordentlich Spaß was die Fahrten bergauf anging, nach eigenen Aussagen hatte sie in den Abfahrten allerdings noch ein paar Defizite. Spaß bereitete Ihr die alltbekannte Sonntagsbeschäftigung aber allemal und ein fünfter Platz in der Gesamtwertung (AK 2.Platz) kann sich nach dieser langen Pause durchaus sehen lassen.

Bei den Herren starteten Daniel Kletzin, Thomas Peschke und Maik Matzel über die 23km Runde. Die Strecke war wie jedes Jahr technisch durchaus anspruchsvoll und mit 719hm auf 23km als anspruchsvoll zu bezeichnen. Der Untergrund zeigte sich in einem guten und griffigen Zustand, der es den Piloten nicht zusätzlich erschwerte.
Daniel und Thomas hatten ordentlich Zug auf der Kette und konnten ein dynamisches Duo bilden, dass sich in der Spitzengruppe mit festsetzte. Lediglich David Seidel und Lutz Baumgärtel konnten den den Beiden paroli bieten und einen kleinen Vorsprung heraus fahren.

In der Endabrechnung landete Daniel auf dem dritten Rang (AK 2.Platz) und Thomas mit nur einer Sekunde Rückstand auf dem vierten Platz (AK 3. Platz). Maik rollte einige Minuten später über die Ziellinie und hatte sichtlich Spaß am Renngeschehen gehabt. Er wurde mit dem 19. Rang gesamt und dem 9. Platz in der AK-I belohnt.
Ein echt tolles Mannschaftsergebnis auf der kurzen Strecke. Hut ab Jungs und Mädel(s)!

Die mittlere Strecke über 46km hatten sich Theresa Werner, Kai Rosenbaum und Dominic Voland zur sonntäglichen Aufgabe gemacht. Theresa hat einen kurzen Rennbericht verfasst, der mit einem überraschenden Ende auf wartet:
"Nach dem Firmenlauf am Mittwoch und dem Regionalliga Teamsprint am Samstag, ging ich am Sonntag noch beim GBM über die 2 Runden mit den Stein Bikern an den Start. Ziel war hier nur gesund und pannenfrei durchkommen, Spaß haben und das Wochenende mit Freunden ausklingen zu lassen.
In der ersten Runde hatte ich durch die Vorbelastung vom Vortag noch etwas schwere Beine. So ließ ich Karin Kadner ziehen und fuhr mein Tempo. Nach der ersten Runde hatte ich einen Rückstand von 1-2min auf Platz eins. Die Beine wurden in der zweiten Runde lockerer und so konnte ich nochmal Boden gut machen. Ohne Karin auf der Strecke zu sehen, geschweigeden zu überholen, fuhr ich auf der Zielgeraden als erste Frau ein. Doch wo war Karin? Sie folgte nach 2min. Es stellte sich anschließend heraus, dass die Strecke im Rennverlauf durch Stürze und Platten verändert wurde, sodass ich ca. 1,5km kürzer als Karin fuhr und sie auf dem neuen Teilstück überholte ohne sie einzuholen. So entschloss ich, meine Zeit mit ihrer tauschen zu lassen und wurde nachträglich 2. Platz. Teamgeist und Ehrlichkeit sind doch wichtiger als eine Platzierung und so konnte Karin sich noch nachträglich freuen und ich den Tag genießen."
Glückwunsch zu dieser tollen Leistung und sportlich fairen Geste!

Kai hat seit einigen Wochen wieder Rennluft geschnuppert, den Schalter von Freizeitradler auf Racer umgelegt und dies zeigte sich auch am Ergebnis in Geyer. Mit dem achten Platz der Gesamtwertung und einem dritten Podestplatz hatte sich auch für Ihn die Fahrt ins Erzgebirge gelohnt.
Gelohnt hatte es sich auch für Dominic Voland, der in der Klasse der Junioren mit dem obersten Podestplatz anbandeln konnte und auch im Gesamtklassement einem überzeugenden 22. Platz einfuhr.
Die lange Strecke blieb von unserer Seite unbesetzt.

DSC00611 kleinIMG 20180909 WA0000IMG 20180909 WA0002IMG 20180909 WA0004






Partner

syntaceborleichtkraftcontiveltecrockshox