Aktuelles

Greifenstein Bike Marathon 2022

Großartiger Auftakt in die Septemberrennen!
GBM 2022 17 1920











Man kennt es! Am Renntag klingelt der Wecker und der Himmel öffnet pünktlich die Schleusen, damit der Untergrund auch gut angemischt ist. So geschehen am gestrigen Sonntag zum Greifenstein Bike Marathon, unweit von Geyer. Okay, in den letzten Monaten bestand eher die Gefahr schwere Hustenanfälle vom trockenen Untergrund zu bekommen, denn im Schlamm auszurutschen. Aber am gestrigen Sonntag war wieder mal Fango angesagt.

Und so hatte die 22. Auflage des GBM hatte wieder zahlreiche Starter an die Linie geholt und bot mit 23km, 46km und 69km für jede Können- und Fitnessklasse die richtige Renndistanz. Apropos Können, nichts für Warmduscher diese Strecke: Permanentes Auf und Ab, Singletrails, die den Namen verdienen und kaum Waldautobahnen, machen jeden ambitionierten MTB’ler froh seinen Wecker gestellt zu haben! Egal wenn man gestern nach dem Rennen interviewte, überall hieß es: „Geile Strecke, so muss ein Mountainbike Rennen sein!“

So sahen das auch die Fit4Stein-biker, die auf allen Streckenlängen vertreten waren. Auf dem langen 69km Kanten hatten Kevin Büschel und Anton Albrecht die grün/magenta Socken an und waren entsprechend on fire. Anton ließ es ordentlich krachen und führte die Meute von vorn über die drei Runden hinweg. Er finishte auf dem ersten Gesamtplatz nach 3h:17min vor Enrico Knobloch und Sebastian Küfner, und hatte sich seine Bratwurst mehr als verdient. Kevin rollte auf einem großartigen 16. Gesamtplatz über die Ziellinie und lachte zusammen mit Anton auf dem AK Podest vom 3. Rang.

Über die 46km wagte sich Christiane Glöckner an die Startlinie und hatte ebenfalls vor, den Waldboden in Brand zu setzen (natürlich nur im übertragenen Sinne). Mission accomplished, hieß es nach 2h:54min Fahrzeit und Platz Eins in der Gesamtwertung. Sie finishte mit knappen 16s Vorsprung auf Anne Uhlig vom RSV Erzgebirge.

Auf der Sprintstrecke waren die Jungs von F4SBK zahlreich vertreten. Mit Maik Klutz, Stefan Liebl, Thomas Glöckner und Rico Lasseck waren gleich vier Mopeds am Start. Zudem wurde ein gewisser Doktor O. inkognito gesichtet, der den Jungspunden wieder mal zeigte, wo der Frosch die Locken hat.

Er platzierte sich auf einem tollen vierten Rang overall und hatte in der AK-II nur Lutz Baumgärtel vor sich. Stefan rollte 2min hinter Sebastian über den Zielstrich und hatte damit den 3. Platz seiner AK sicher. Thomas musste leider mit einem Defekt an seinem Hinterrad kämpfen, der ihn einige Zeit kostete und „nur“ auf den 12. Platz (AK5.) fahren ließ. Rico rundete das gute Ergebnis ab und fuhr auf den 45. Platz gesamt (AK 17.)

Ein tolles Teamergebnis, welches uns mit Freude in die kommende Woche gehen lässt, die mit dem Drei Talsperren Marathon, NMC Belantis und der Straßenschlacht gleich drei tolle Events bereithält!

GBM 2022 2 1920GBM 2022 4 1920GBM 2022 8 1920GBM 2022 1920GBM 2022 14 1920GBM 2022 24 1920

Sponsorenübersicht 2022 klein


Partner

syntace power2max Logo sw leichtkraft conti veltec rockshox