Katalog zum download

Hier finden Sie uns

map-mini


Aktuelles

World Cup Nove Mesto

Anton gibt in Nove Mesto Gas!
IMG 20190527 WA0000












Stein-bikes goes World Cup! Rakete Anton Albrecht hatte in Bosnien den Grundstein gelegt, um an der Königsklasse teilnehmen zu dürfen. Nun war also der Zeitpunkt gekommen um die süßen und schweißvollen Früchte zu ernten.
Im tschechischen Nove Mesto stand nun ein World Cup in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem Programm. Anton hat natürlich voll rein gehalten:

"Am Wochenende stand eines meiner persönlichen Wettkampf Highlights auf dem Plan, der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup in Nové Mesto. Bevor ich zu meinem kleinen Bericht mit einigen Eindrücken komme, möchte ich mich im Vorab bei all denen bedanken, die mir eine Teilnahme an diesem Großereignis im Mountainbikesport ermöglicht haben. Danke an mein Team und die wunderbaren Teamkollegen die ich habe, vorallem an Cheffe, Altmeister und Schwelli, die sich wie Vaterfiguren in den letzten 1 1/2 Jahren um mich und mein Wohl auf dem Bike gekümmert haben. In dem Zug möchte ich mich auch noch herzlich bei meinem richtigen Papa bedanken, der mit mir die Qualifikationsreise ins ferne Bosnien für diesen Weltcup gewagt hat und mir unzählige Finanzspritzen für Rennen, Trainingslager, Reparaturen und jegliche andere anfallende Radkosten immer mit einem Lächeln im Gesicht zusteckte.
Vielen Dank an die Zahlreichen Sponsoren, die mein Rad zu der Waffe gemacht haben, die es mittlerweile ist!!!! Danke MCFK, danke Leichtzinn, danke Reifenservice Gummistiefel, danke Reisebüro “Rosenhof“, danke neues Bauen und danke Ahorn Apotheke. Vielen Dank für eure Unterstützung, es ist unfassbar welche Hebel ihr alle für mich in Bewegung gesetzt habt, damit ich meinen Sport auf diesem Niveau betreiben kann. So etwas ist alles anderes als selbstverständlich.


Ein weiteres dickes Dankeschön geht an meinen Trainer Jens Olomek, der mich optimal auf all meine Aufgaben vorbereitet hat und an den Bundesstützpunkttrainer Jens Böttner der mich vor Ort erstklassig betreute.
Zum Schluss möchte ich mich noch bei meiner Freundin bedanken die sogar ihren Geburtstag quasi opferte um mich am Renntag von vorne bis hinten zu umsorgen .

Zum eigentlichen Renngeschehen möchte ich nach dieser längeren Ansprache nur wenige Worte verlieren.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten und einigen Bodenproben auf der technisch anspruchsvollen Strecke konnte ich ein annähernd optimales Rennen fahren. Von einem hinteren Startplatz des 150 Mann starken Feldes konnte ich jede Runde Boden gut machen. Am Ende ging es für mich über die volle Renndistanz und ich konnte vollkommen erschöpft einen sehr guten 78. Platz einfahren. Mein persönliches Highlight dabei war es, dass ich als 5. bester Deutscher die Ziellinie überquerte.

Zum Schluss nochmal ein großes Dankeschön an alle durchgeknallten tschechischen Radsport-Fans und verrückten „Ossis“ die eine unglaubliche Stimmung an der Strecke machten."

IMG 20190524 WA0000IMG 20190527 WA0002IMG 20190527 WA0001IMG 20190527 WA0003IMG 20190527 WA0005

Partner

syntace power2max Logo sw leichtkraft conti veltec rockshox